Do 02
Mai 2019
20:00
Konzert
Maschinenhaus
Afenginn
Record Release Tour: Klingra
Mehrfach ausgezeichnet bei den Danish Music Awards für „Bestes Album“, „Bester Komponist“ und „Bester Liveact“ Afenginn und ihr Komponist Kim Nyberg haben sich musikalisch in den letzten Jahren in Richtung  Post-classical / Progressive / Nordic Ambient entwickelt. Dieser schwer greifbare Künstler ist irgendwo zwischen Yann Tiersen, Sigur Rós, Philip Glass, Arvo Pärt und Angelo Badalamenti zu verorten… die Musik ist sehr atmosphärisch und klangmalerisch, teils filigran und delikat, teils bombastisch, meist instrumental – und vor allem unaussprechlich schön, berührend, überwältigend. Jedes der sechs bisher unter dem Namen Afenginn erschienenen Alben unterschied sich deutlich von seinem Vorgänger. Aber wenn man genauer hinsieht, dann merkt man, dass Nyberg einfach seit Jahren an seiner musikalischen Sprache feilt – mit vertraut klingenden Motiven, asymmetrischer Rhythmik und Harmonien, die den Hörer unbemerkt immer tiefer in ein düsteres Dickicht voller interessanter Spielereien entführen. Nybergs kommendes, siebtes Album „Klingra“ („der Kreis“ auf färöisch) ist eine ruhige und gleichzeitig leidenschaftliche Komposition. Sowohl die Musik als auch die Texte in färöischer Sprache wurden in kreisförmigen Mustern unterschiedlicher Länge angelegt – wie Zahnräder in einem Uhrwerk. Manchmal überkreuzen sich parallel laufende Themen, was zu einem kurzen Moment der Dissonanz oder einem überraschenden Gleichklang führt. Insgesamt ist das Album wahnsinnig gefühlvoll, kontemplativ und melancholisch – mit einem hellen Schimmer am Horizont. Auch das Vinyl dient der Komposition: Zwei verschiedene Intros werden auf parallel verlaufenden Rillen gepresst werden, so dass der Hörer nie vorhersehen kann, mit welchem seine Reise beginnt, wenn die Nadel sich auf die Platte senkt. Die zweite Seite endet mit einem Loop, der den Hörer direkt zum Anfang des Albums zurückbefördert. Die Musiker in Nybergs Band kommen aus allen Ecken der skandinavischen Welt: von den Färöer Inseln stammen Teitur und Dánjal á Neystabø an den zwei Klavieren, Mikael Blak am Bass (Eivør) und der Sänger Ólavur Jákupsson (Yann Tiersen). Aus Norwegen kommt der Percussionist Knut Finsrud, aus Dänemark Niels Skovmand an der Violine, Drummer Ulrik Brohuus sowie ein Gastauftritt des renommierten Danish String Quartet, und, last but not least, Komponist und Master of Desaster – Kim Nyberg aus Finnland. Fotos: Soeren Solkaer, DMGrafberger
Afenginn<br><small>Record Release Tour: Klingra</small>
So 19
Mai 2019
20:00
Konzert
Maschinenhaus
Zyprische Miniaturen 2
mit Delirium Elephants
EINTRITT FREI! Anmeldungenan kulturattache@botschaft-zypern.de *please scroll down for english*Wenn der Name einer Band aus einem Experiment abgeleitet wird, bei dem Elefanten mit Halluzinogenen voll gepumpt werden, sollte es nicht überraschen, dass diese Band beim Musizieren gerne experimentiert.Delirium Elephants starteten 2012 mit ihrem atmosphärischen ersten Album "Songs and Poems", 2017 folgte ihr zweites Album "The sound of everything", eine Reise von Montmartre zur unerträglichen Leichtigkeit des Seins.Ihre Live-Auftritte in Zypern gelten als explosiv und höchst originell. Dies ist ihr erster Auftritt in Deutschland.Stefanos Georgiades: Gesang, akustische Gitarre Demetris Zachariou: Musik und Text, Keyboards Christos Katsounotos: E-Gitarre Byron Athinodorou: Bass Constantinos Pavlides: Drums ----------------------------------- ADMISSION FREE! Registration at kulturattache@botschaft-zypern.deIf the name of a band is derived from an experiment involving pumping elephants full of hallucinogens then it should come as no surprise that they love to experiment when it comes to making music.Delirium Elephants started at 2012 with their atmospheric first album Songs and Poems. It was released by the Dutch label 2419. Their second album was released at 2017 by the Greek-UK label The sound of everything. The album consists of ten tracks and is a journey from Montmartre to the unbearable lightness of being. In this diverse album you can experience well made indie pop tunes, haunting melodies, and atmospheric outbursts sometimes in the same song. Their live performances are said to be explosive and highly original.Delirium Elephants are:Stefanos Georgiades: Vox and GuitarChristos Katsounotos: GuitarDemetris Zachariou: Music and Lyrics, Keyboards Byron Athinodorou: BassConstantinos Pavlides: Drums
Zyprische Miniaturen 2<br><small>mit Delirium Elephants</small>