Oktober 2017


Thelonious Monk 100. Birthday

Di
10

20:00
Maschinenhaus
Konzert

Thelonious Monk, genannt Sphere, kam am 10. Oktober 1917 in Rocky Mount/North Carolina zur Welt. Kindheit und Jugend verbrachte er in New York, wo seine Familie um 1923 in das Schwarzenviertel Juan Hill, in die Johnson. In dieser Gegend gab es immer eine rege Musikszene, was sicherlich auch dazu beitrug, dass Thelonious Monk fast sein ganzes Leben dort wohnen blieb.

Mit 17 Jahren schmiss er die High School um mit einer Evangelistin und „Wunderheilerin“ auf eine ausgedehnte Tour durch die USA zu gehen. Neben Monk bestand die Begleitband dieser Dame aus einem Trompeter, einem Saxophonisten und einem Drummer. Wenn sie in einer Stadt gastierten, fand Thelonious immer schnell Anschluss an die örtliche Jazz-Szene und spielte nach Feierabend auf diversen Jam-Sessions.

Zum 100sten Geburtstag des Ausnahme-Musikers präsentieren wir Ihnen ein besonderes Tribut-Konzert im Berliner Maschinenhaus.

1. Set

MONK´S CASINO

Alexander von Schlippenbach, piano

Rudi Mahall, bcl

Axel Dörner, trumpet

Jan Roder, bass

Oliver Steidle, drums

2. Set

Wolfgang Schmidtke Orchestra "Monk's Mood"

Ryan Carniaux - trumpet

John-Dennis Renken - trumpet

Martin Ohrwalder - trumpet

Nikolaus Neuser - trumpet

Gerhard Gschlößl - trombone

Thorsten Heitzmann - trombone

Mike Rafalczyk - trombone

Peter Cazzanelli - basstrombone

Floros Floridis - altosax, clarinet

Nicola Fazzini - altosax, sopranosax

Gerd Dudek - tenorsax

Helga Plankensteiner - baritonesax

Michel Lösch - piano

Igor Spallati - bass

Bernd Oezsevim - drums

Weiter ›

Präsentiert von

Facebook

Kommentar bei Facebook schreiben ›