April 2015


YASMINA KHADRA liest "Worauf die Affen warten"
im Rahmen von Literatur: BERLIN

Fr
17

20:00
Maschinenhaus
Lesung

Politischer Krimi und Röntgenbild des heutigen Algeriens

Auf einer idyllischen Waldlichtung nahe Algier liegt verführerisch und auffällig geschminkt eine attraktive junge Frau - brutal ermordet. Ein bestialisches Verbrechen an einer anonymen Toten? Der kriminalistische Suchtrupp um Kommissarin Nora Bilal tappt lange im Dunkeln. Die Recherche, die quer durch alle Schichten der algerischen Gesellschaft führt, von den Villen der Mächtigen, die im Verborgenen die Fäden ziehen, über die Büros der Pressemagnaten, die Privatclubs und Edelrestaurants der Schickeria, bis in die Sozialwohnungen der verarmten Intelligenz und die Elendshütten, in denen die Dienstboten hausen, ist reich an unerwarteten Wendungen. Der 1955 in Algerien geborene und seit der Jahrtausendwende in Frankreich lebende Yasmina Khadra ist mit seinem neuen Roman zu dem Genre zurückgekehrt, das ihn weltberühmt gemacht hat: dem politischen Krimi. Er liefert eine hochspannende Diagnose algerischer Misstände - moralischer wie auch politischer Natur. Gemeinsam mit der  Übersetzerin Regina Keil-Sagawe (Moderation) stellt er seinen Roman im Maschinenhaus der Kulturbrauerei vor!

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Osburg Verlag.

Weiter ›

Präsentiert von

Facebook

Kommentar bei Facebook schreiben ›