Dezember 2014


Dirk Michaelis - Grüß Dich Tour 2014 + Support: Marcel Brell

Do
11

20:00
Kesselhaus
Konzert

"Dirk Michaelis - Unplugged", könnte man diese Show auch nennen, das möchte er aber nicht, weil dieser Ausnahmesänger schon unplugged unterwegs war, als es diese "Marke" noch gar nicht gab.

Mit "Als ich fortging", dem schöntraurigsten Kuschelsong Deutschlands, schrieb der ehemalige Karussellsänger wohl seinen unsterblichsten Hit. Josè Carreras, Mathias Reim, Heinz-Rudolf Kunze, Die Puhdys, Rosenstolz u.v.a. namhafte Künstler machen seinen Song zum Volkslied. Es wurde sein "Yesterday". Er bedankt sich mit Liedern aus aller Welt. Sting, Cindy Lauper, Snow Patrol, Tracy Chapman, U2, Tanita Tikaram u.v.a. gestatteten ihm, ihre Hits ins deutsche zu übertragen und so zu seinen zu machen.

Sein aktuelles Chartalbum "Dirk Michaelis singt . . . Welthits auf Deutsch Nr.2" wurde, wie sein Vorgänger von 2011, ein sensationeller Erfolg.

Die "Grüß dich - Tournee 2014" zieht nun durch auserwählte Clubs, die Lieder des Künstlers in exklusiver Intimität zu präsentieren, wie sie eben auch entstanden sind. Herz & Hirn werden gleichermaßen angeregt, wie das soziale Gewissen.

Eben ein echter Dirk-Michaelis-Abend, unterstützt, von seinen Freunden, Mundharmonikavirtuose Sören Birke und Multigitarrist Jörg Weißelberg.

Es wird also geseufzt & gerockt & gejammt.


Supportet wird Dirk Michaelis vom Singer/Songwriter Marcel Brell.

Marcel Brells Debut ist gespickt von vermeintlich kleinen Begebenheiten, die im Zusammenspiel mit der pompös reduzierten Instrumentierung und den aufrichtigen Texten eine Intimität entstehen lassen, als säße man bei schummrigem Licht einer fast erloschenen Kerze mit seinem besten Freund in der Küche und lege unumwunden sein pochendes Herz auf den Tisch.

Kein unnötiges Aufbauschen eines geltungsbedürftigen Egos, keine falsche Fassade. Nur ein Mensch und seine vertonten Gefühle; voller Wahrheiten, die manchmal weh tun – und die gerade deshalb so wichtig sind.

Mit freundlicher Unterstützung vom Musicboard Berlin.

 

Weiter ›

Präsentiert von

Facebook

Kommentar bei Facebook schreiben ›