September 2014


Madame Butterfly
DIE VERANSTALTUNG FÄLLT AUS KRANKHEITSGRÜNDEN LEIDER AUS

Di
23

20:00
Maschinenhaus

Präsentation

Lacombes magischer Schmetterling 

Benjamin Lacombe hat die unvergessliche Geschichte von Madame Butterfly neu interpretiert und verleiht einem von Gewissensbissen geplagten Pinkerton eine nie zuvor gehörte Stimme.

Dieses Künstlerbuch nähert sich dem Liebesdrama auf den Vorderseiten mit den Mitteln der Ölmalerei. Auf der Rückseite dieser wie eine Ziehharmonika gefalteten Seiten befindet sich ein 10 Meter langer Fries im japanischen Stil in Tusche und Aquarell. Magisch!

Giacomo Puccinis Oper hat diese tragische Liebesgeschichte weltberühmt gemacht. Die Geisha Cho-Cho-San verliebt sich in den amerikanischen Offizier Pinkerton. Doch schon bald nach ihrer "Heirat" kehrt er nach Amerika zurück. Als er nach Jahren der Trennung endlich wiederkommt, glaubt sie an die Erfüllung ihrer Hoffnungen und Wünsche. Doch Pinkerton hat andere Pläne ... 

Wer könnte das Gefühl von Sehnsucht und unerfüllter Liebe besser in Szene setzen als Benjamin Lacombe?


* ermäßigter Ticketpreis für: Schüler, Studenten und Arbeitslose

 

Weiter ›

Präsentiert von

Facebook

Kommentar bei Facebook schreiben ›