November 2014


Radical Face
exklusive Deutschlandshow!

Mo
03

20:00
Kesselhaus
Konzert

Vor mehr als acht Jahren begann Ben Cooper aka RADICAL FACE, eine Geschichte über eine fiktive, teils außerweltliche Familie aus dem 19. Jahrhundert zu ersinnen. 2011 flößte er den Figuren in The Family Tree: The Roots, dem ersten Part einer dreiteiligen Albumreihe um den von ihm erfundenem Familienbaum, Leben ein. Die Aufnahmen dazu fanden alleine im Geräteschuppen hinter dem Haus seiner Mutter in Jacksonville, Florida, statt.

The Family Tree: The Branches, der zweite Teil der Reihe, ist nun ebenfalls fertig gestellt und wurde am 1. November auf Nettwerk veröffentlicht. Bestimmte Instrumentierungen und Melodien, die ein „Familienmitglied“ repräsentieren, werden als eine Fortsetzung der Geschichte oder eines Nachfahren im zweiten Album erneut aufgegriffen.

„Ich mag Storytelling und wollte, dass darauf der Fokus liegt. Ich habe mir Genealogien angeschaut und etwas amerikanische Geschichte studiert, um einen Bezugsrahmen zu finden, dann bediente ich mich bei persönlichen Erfahrungen und fügte alles zusammen,“ erläutert Ben.

Solche Konzepte und Geschichten liegen Ben im Blut, denn bevor er sich der Musik zuwendete, schrieb er Fiktion. Nach einem Computer-Crash, wodurch er zwei fast vollständig fertig geschriebene Romane verlor, wechselte er zur Musik.

In der Zwischenzeit hat das Video zum Song „Welcome Home“ von seinem Debütalbum Ghost dank einer weltweiten Nikon Werbung über 16.5 Millionen Views auf Youtube erreicht. Zusätzliche TV Unterstützung gab es durch Shows und Serien wie Private Practice, Skins, Eddie Izzard, Weeds und seinem Late Night TV-Debüt bei Last Call With Carson Daly.

Kein Abendkassenverkauf im Kesselhaus!

 
Weiter ›
Facebook

Kommentar bei Facebook schreiben ›