Oktober 2014


Bad Penny

Sa
25

20:00
Maschinenhaus
Konzert

Lass dich fallen in die Welt der nordisch-keltischen Schönheit von Musik. Du möchtest tanzen und dich verlieren.

„Es hat mich direkt ins Herz getroffen, diese Band“, schrieb der legendäre Veranstalter Peter Rüchel in seinem Buch Rockpalast Erinnerungen in dem Kapitel über die Zukunft der Musik.

Musikalisch lässt sich Bad Penny zwischen Pink Floyds Mystic und dem Folk der Waterboys wiederfinden.  

Bad Penny, benannt nach dem gleichnamigen Song des irischen Sängers und Gitarristen Rory Gallagher, ist eine Rostocker Band die besonders durch „eine selbstbewusste Leadgitarre, das beschwingte Akkordeon und das dominante Piano“ besticht (GoodTimes, 6/13).

In der mehr als zehnjährigen Bandgeschichte sind bisher drei Studio Alben entstanden, in denen der Einsatz verschiedenster Instrumente zu wunderbar „wechselnden Klangfarben“ (celtic-rock.de, 1/14) führt. Durch das zahlreiche Spielen im Ausland schafften sie es unter anderem im Yorkshire Musik Magazin Keep Music Live zur „favourite foreigner band“.

Die Financial Times bezeichnete sie gar als norddeutsches Aushängeschild, denn sie überzeugen nicht nur in englischer Sprache, sondern auch mit Liedtexten in ihrer nordischen Mundart - wie z.B. mit dem Radiohit "Ilsebill".

Weiter ›

Präsentiert von

Facebook

Kommentar bei Facebook schreiben ›