Oktober 2013


Music´n´Migration
A European Jazz Odyssey

So
13

20:00
Kesselhaus
Konzert

mit dem Naoko Sakata Trio & dem Arve Henriksen Quartet

Das Festival Music´n´Migration geht in die zweite Runde!  Drei Tage lang präsentieren wir Ihnen wieder die große, musikalische Vielfalt Europas.  In diesem Jahr gibt es einen Schwerpunkt, denn wir richten unseren Blick auf die skandinavische Jazzszene.

Wir freuen uns auf Sie und spannende Tage im Oktober.

Programm:

20 Uhr
Naoko Sakata Trio (Schweden/ Japan)
Naoko Sakata, Klavier // Alfred Lorinius, Kontrabass // Johan Birgenius, Schlagzeug

Die junge, japanische Pianistin kam 2008 zum Studieren nach Schweden und blieb. In 2009 gründete sie ihr eigenes Trio mit zwei schwedischen Kollegen. Noch im selben Jahr  gewinnt sie mit dem Trio den Preis „Young Nordic Jazz Comets“ für Schweden und wird auch als Solistin ausgezeichnet.

Hier treffen drei vielversprechende, junge Talente aufeinander, deren musikalisches Fundament die freie Improvisation ist und die in den Eigenkompositionen Naoko Sakatas ihren individuellen Ausdruck finden.

Naoko Sakata Trio auf facebook
www.myspace.com/naokosakatatrio

21.30 Uhr
Arve Henriksen Quartet (Norwegen)

+ special guest Jan Bang, sounds, electronics

Arve Henriksen, Trompete // Zach Ingar, Percussion // Audun Kleive, Schlagzeug // Helge Norbakken, Schlagzeug

Der Trompeter Arve Henriksen gehört zu den derzeit innovativsten und kreativsten Musikern (nicht nur) der skandinavischen Jazzszene. Der gebürtige Same ist ein gefragter Sideman und hat u.a. mit David Sylvian, Marc Ducret und Nils Petter Molvaer gespielt und ist Gründer der legendären Band Supersilent.

Keines seiner Konzerte gleicht dem anderen, aus seinem enormen musikalischen Fundus schöpfend,  entsteht seine Musik immer aus dem Augenblick heraus. 

www.arvehenriksen.com

Weiter ›
Kommentare
Facebook
comments powered by Disqus

Kommentar bei Facebook schreiben ›