Dezember 2013


Klassik im Kessel
Kammermusik-Reihe des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Do
05

19:30
Kesselhaus
Konzert

„Klassik im Kessel“ ist ein neu entwickeltes kammermusikalisches Format des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin und schlägt in vielerlei Hinsicht Brücken: zwischen Ort und Geschichte, zwischen Klassik und Kesselhaus, zwischen Musik und Menschen.

Durch die insgesamt vier Konzertabende wird das Publikum von Radiolegende Volker Wieprecht („radioeins“) geleitet. Er stellt den Musikern Fragen, die die Zuhörer und ihn bewegen. Dabei geht der mit dem Deutschen Radiopreis 2013 ausgezeichnete Moderator mit der erfrischenden Neugier eines Menschen ans Werk, der mit der Welt der klassischen Musik nicht intensiv vertraut ist. So wird er garantiert neue Erkenntnisse über die Werke, die Komponisten und den Musikerberuf zu Tage fördern.

Die Begegnung von Zuhörern, Moderator und Künstlern in der besonderen Atmosphäre des ehemaligen Brauereigebäudes in Prenzlauer Berg lässt die Abende zu außergewöhnlichen Konzerterlebnissen werden. Im Anschluss hat das Publikum die Gelegenheit, sich bei einem Glas Wein mit den Musikern auszutauschen. Den Ausklang untermalt DJ Bobby Soulo mit stimmungsvoller Musik.

Was wollten Sie schon immer einmal von Orchestermusikern wissen? Stellen Sie Ihre Fragen auf der RSB-Facebookseite! Auf die eine oder andere Frage erhalten Sie dann bei Klassik im Kessel eine Antwort.

Programm:

Ingo Klinkhammer | Horn   

Frank Stephan | Horn 

Felix Hetzel de Fonseka | Horn    

Anne Mentzen | Horn  

Simone Gruppe | Trompete 

Hannes Hölzl | Posaune      

Georg Schwark | Tuba

Volker Wieprecht | Moderation

Josquin Despréz „Vive le Roy“ – Fanfare

Francis Poulenc Sonate für Horn, Trompete und Posaune

Adrian Willaert „Passa la Nave“ – Madrigal zu 6 Stimmen

Jean Françaix Notturno und Divertimento für vier Hörner

Eugène Bozza Suite für vier Hörner

Claude Gervaise Drei Tänze

Pierre-Max Dubois „Le cinema muet“

Orlande de Lassus „Providebam Dominum“ – Motette zu 7 Stimmen

Weiter ›

Präsentiert von

Kommentare
Facebook
comments powered by Disqus

Kommentar bei Facebook schreiben ›