August 2013


Berliner Buchnacht

Sa
31

18:00
Kulturbrauerei
Literatur Festival

Mit Heinz Strunk, Götz Aly, Philipp Schönthaler, Inger-Maria Mahlke, Hein & Wenzel, Peter Henning, David Wagner, Marion Brasch, Clemens Meyer, Jacob Hein, die Textbox, Büchermarkt, u.v.m.  

Mit freundlicher Unterstützung von tip, taz, kulturnews und Radio Eins

60 Künstler// 30 Lesungen/ 8 Stunden Literatur die ganze Nacht ….
Nach einem Jahr Pause ist die Berliner Buchnacht wieder da! Die vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels im Jahr 2009 initiierte Buchnacht wird in diesem Jahr von der Kulturbrauerei selbst organisiert und findet nun zum 4. Mal statt.

Über 30 Lesungen, Konzerte und Filme umfasst das vielseitige und hochkarätige Programm, das erneut in enger Zusammenarbeit mit namhaften deutschen Verlagen  entstanden ist und das aktuelle Literaturgeschehen in Deutschland widerspiegelt.

Neu mit dabei ist die Literaturwerkstatt, die die junge, deutsche Lyrikszene vorstellt. Besonders freuen wir uns auch über die Beteiligung des Ensembles vom Theater RambaZamba, das gemeinsam mit Autor Götz Aly sein Buch „Die Belasteten“ in Szene setzt.

Die wahre Protagonistin der Berliner Buchnacht ist jedoch die Metropole Berlin selbst Viele der auftretenden Autorinnen und Autoren leben und arbeiten hier. In ihren Romanen, Erzählungen, Gedichten geben sie ihre ganz eigenen Betrachtungen, Gedanken und Gefühle zu Berlin wieder.

Umsonst und draußen: Der Hof der Kulturbrauerei wird zum Buchmarkt. Dort können Sie die Buchnacht-Autoren hautnah erleben, ihre Werke und andere Literatur erwerben und sich Ihre Bücher signieren lassen. Auch die beliebte Textbox wird wieder Poesie direkt in Ihre Ohren leiten!

Genießen Sie eine Nacht lang Literatur in all ihren Facetten!

Fotocredits:
Heinz Strunk by Mathias Bothor
Anousch Müller by Marlen Müller
Hagen Stoll by Christian Barz
David Wagner by Alexander Janetzko
Wenzel by Markus Altmann
Marion Brasch by Jürgen Bauer
Textbox by Tobias Bohm

Weiter ›

Präsentiert von

Kommentare
Facebook
comments powered by Disqus

Kommentar bei Facebook schreiben ›