Oktober 2012


MUSIC 'N' MIGRATION: A European Jazz Odyssey
Nesin Howhannesijan Trio | Savina Yannatou & Primavera en Salonico

Mi
10

20:00
Kesselhaus
Festival

Ein neues Festival feiert Premiere im Kesselhaus: "Music´n´Migration: A European Jazz Odyssey". Vom 10. - 14. Oktober 2012 präsentiert das Festival Music´n´Migration das vielfältige, musikalische Spektrum Europas und zeigt, wie sich unterschiedlichste Musiktraditionen und eine von Migration geprägte Herkunft im Jazz widerspiegeln.

20 Uhr - Nesin Howhannesijan Trio (Armenien/ Deutschland)

Nesin Howhannesijan, Kontrabass// Kelvin Sholar, Klavier// Ernst Bier, Schlagzeug

Im Trio des jungen, armenisch-stämmigen Kontrabassisten Nesin Howhannesijan mit dem aus Detroit stammenden Pianisten Kelvin Sholar und dem deutschen Schlagzeuger Ernst Bier treffen gleich mehrere kulturelle Hintergründe und musikalische Erfahrungen aufeinander. Das in Berlin arbeitende Trio kreiert einen souverän ausbalancierten und organischen Sound, der jedem der drei Mitspieler viel Raum für Improvisation und das Hörbarmachen der eigenen Persönlichkeit lässt.

21.30 Uhr - Savina Yannatou & Primavera en Salonico (Griechenland)

Savina Yannatou, Gesang// Kostas Vomvolos, Quanun, Akkordeon, Arrangements// Kyriakos Gouventas, Geige// Harris Lambrakis, Nay// Yannis Alexandris, Oud, Gitarre, Tamboura // Michalis Siganidis, Kontrabass// Kostas Theodorou, Percussion

Savina Yannatou ist eine der berühmtesten und vielseitigsten Sängerinnen Griechenlands. In Deutschland kennt man sie durch zahlreiche Gastspiele und ihre hervorragenden Veröffentlichungen bei ECM. Seit langen Jahren arbeitet Savina Yannatou mit den herausragenden Musikern des Ensemble Primavera en Salonico zusammen. Ob alte, klassische und traditionelle Musik, musikalische Avantgarde, elektronische Musik und Jazz: Alles, was die zierliche Athenerin singt, bekommt durch sie einen unverwechselbaren Klang. Dabei kennt sie weder politische noch geografische Grenzen und spannt einen weiten Bogen über armenisches, bulgarisches, albanisches, levantinisches bis hin zu sephardischem Liedgut. Ein poetisches und zutiefst berührendes Konzerterlebnis!  

Präsentiert von Jazzthing, zittyBerlin, taz, kulturnews, jazzdimensions, melodiva, 55artsclub und Dussmann das KulturKaufhaus

Mit freundlicher Unterstützung von: Hauptstadtkulturfonds, Auswärtigem Amt, Goethe Institut, Polnisches Kulturinstitut, Botschaft der Niederlande Berlin, Botschaft des Staates Israel in Berlin, Precise Hotel Myer´s Berlin und Budweiser

Weiter ›
Flyer Savina Yannatou Nesin Howhannesijan Trio
Kommentare
Facebook
comments powered by Disqus

Kommentar bei Facebook schreiben ›