Mo 06
Februar 2017
20:00
Lesung
Maschinenhaus
Literatur: BERLIN präsentiert
FRANZ MACIEJEWSKI - "Ich, Bertha Pappenheim"
Buchpräsentation mit Iris Berben. Ein Roman über die Vorkämpferin für die Rechte der Frau in Religion und Gesellschaft. Bertha Pappenheim (1859–1936) ist eine der großen Gestalten der deutsch-jüdischen Geschichte. Zu Lebzeiten war sie eine Berühmtheit. Die streitbare Feministin gründete den jüdischen Frauenbund, stritt mit Martin Buber über eine Reform des orthodoxen Judentums und initiierte beim Völkerbund den Kampf gegen den internationalen Mädchenhandel. Auch wenn Bertha Pappenheim nahezu in Vergessenheit zu sein scheint, lebt die mutige Aktivistin doch unter dem Kürzel Anna O. im kulturellen Gedächtnis weiter. Es ist der ihr zugeschriebene Patientenname, unter dem sie – als kapriziöse „Hysterikerin“ – zur Primadonna der frühen Psychoanalyse avancierte. Wie passen diese zwei Leben zusammen? Der Kulturwissenschaftler und Soziologe Franz Maciejewski (Jg. 1946) erzählt in seinem Roman nun die ganze Geschichte. Ihm kommt dabei der Umstand zugute, dass Bertha Pappenheim – schon als Patientin die Erfinderin der „Redekur“ – eine geniale Erzählerin war. So lässt er sie ihre Geschichte nach Art der Anna O. selbst berichten. Entstanden ist dabei ein Bild von der Schönheit der Sittlichkeit in düsterer Zeit, in dem die bleibende Kraft einer unzeitgemäßen Aktualität aufblitzt. Gemeinsam mit der bekannten Schauspielerin Iris Berben (Lesung) und Verleger Wolf-Rüdiger Osburg (Moderation) stellt der Autor seinen Roman in der Kulturbrauerei vor. Tickets sind vorab online bei Ticketscript (zzgl. VVK-Gebühr) und im Georg Büchner Buchladen (ohne VVK-Gebühr) erhältlich. (c) Foto_Maciejewski - Ralf Schmitz (c) Foto_Berben - Malte Christians
Literatur: BERLIN prsentiert<small><br><small>FRANZ MACIEJEWSKI - 'Ich, Bertha Pappenheim'<br></small>
Fr 17
Februar 2017
19:30
Festival
Kesselhaus
SYNTH-POP GOES BERLIN (Festival)
mit MESH, DE/VISION & FORCED TO MODE und viele mehr
SYNTH-POP GOES BERLIN lautet die Headline und die Veranstaltung, zu der sich namhafte Künstler aus dem In- und Ausland im Kesselhaus zu Berlin versammeln. Weitere Künstler werden spätestens im Dezember bekanntgegeben. MESH haben sich im Laufe der Jahre zu einem etablierten Act gespielt. Ihre jüngste Show im Postbahnhof war die bis dato erfolgreichste der Band. Genauso wie ihr aktuelles Album „Looking skyward“, welches es bis auf Platz 12 in den Deutschen Album-Charts schaffte und mehrere Wochen in den DAC auf der 1 weilte. Zu unserer Veranstaltung werden die Mannen aus Bristol noch ein Klassik-Album und eine zweite Single aus ihrem Album veröffentlichen. DE/VISION, eine der zahlreichen Berliner Bands im Line-Up, warteten in diesem Jahr mit ihrem 13ten Album „13“ auf und befinden sich in den letzten Zügen ihrer gleichnamigen Tournee. Nach der Pre-Release-Show im Lido im April 2016 begeben sich Steffen, Thomas und Markus einmal mehr auf eine Berliner Bühne, auf der sie in ihrer langen Karriere seit mehr als 15 Jahren nicht gestanden haben: DE/VISION präsentieren im Kesselhaus alte Hits als auch neue Stücke aus ihrem aktuellen Album! Innerhalb von nur wenigen Jahren haben sich FORCED TO MODE, die einzige Coverband des Wochenendes, in die Herzen der Fans gespielt: Mehrere verschiedene Sets und mittlerweile über 60 Tracks umfasst das Repertoire ihrer Vorbilder: FORCED TO MODE betrachten sich als das devotional tribute to DEPECHE MODE. Zu Recht: Keine andere DM-Tribute-Band kommt an die Nähe und Qualität von FORCED TO MODE heran. Dass die Herrschaften nicht nur covern können, sondern großartige eigene Tracks schreiben können, beweisen sie mit ihrem Projekt FORCED MOVEMENT. Die letzte Show der Band aus dem Herzen Berlins liegt um einiges zurück. Umso mehr freut es uns, dass sie sich für SYNTH-POP GOES BERLIN sofort bereiterklärt haben, am anderen Tag noch einmal die Bühne zu erklimmen, um ihre wertvollen Eigenkompositionen zum Besten zu geben. Das aber ist noch nicht alles. Im Laufe des Dezembers werden weitere Acts bekanntgegeben und so das Line-Up dieser Veranstaltung komplettiert. Präsentiert wird das Festival von LANDSTREICHER KONZERTE und PLUSWELT PROMOTION. Diese haben ein Paket zusammengeschnürt, welches das Herz eines jeden Electro-Pop-Liebhabers höher schlagen lässt.
SYNTH-POP GOES BERLIN (Festival)<br><small>mit MESH, DE/VISION & FORCED TO MODE und viele mehr</small>
Sa 18
Februar 2017
18:30
Festival
Kesselhaus
SYNTH-POP GOES BERLIN (Festival)
mit MESH, DE/VISION & FORCED TO MODE und viele mehr
SYNTH-POP GOES BERLIN lautet die Headline und die Veranstaltung, zu der sich namhafte Künstler aus dem In- und Ausland im Kesselhaus zu Berlin versammeln. Weitere Künstler werden spätestens im Dezember bekanntgegeben. MESH haben sich im Laufe der Jahre zu einem etablierten Act gespielt. Ihre jüngste Show im Postbahnhof war die bis dato erfolgreichste der Band. Genauso wie ihr aktuelles Album „Looking skyward“, welches es bis auf Platz 12 in den Deutschen Album-Charts schaffte und mehrere Wochen in den DAC auf der 1 weilte. Zu unserer Veranstaltung werden die Mannen aus Bristol noch ein Klassik-Album und eine zweite Single aus ihrem Album veröffentlichen. DE/VISION, eine der zahlreichen Berliner Bands im Line-Up, warteten in diesem Jahr mit ihrem 13ten Album „13“ auf und befinden sich in den letzten Zügen ihrer gleichnamigen Tournee. Nach der Pre-Release-Show im Lido im April 2016 begeben sich Steffen, Thomas und Markus einmal mehr auf eine Berliner Bühne, auf der sie in ihrer langen Karriere seit mehr als 15 Jahren nicht gestanden haben: DE/VISION präsentieren im Kesselhaus alte Hits als auch neue Stücke aus ihrem aktuellen Album! Innerhalb von nur wenigen Jahren haben sich FORCED TO MODE, die einzige Coverband des Wochenendes, in die Herzen der Fans gespielt: Mehrere verschiedene Sets und mittlerweile über 60 Tracks umfasst das Repertoire ihrer Vorbilder: FORCED TO MODE betrachten sich als das devotional tribute to DEPECHE MODE. Zu Recht: Keine andere DM-Tribute-Band kommt an die Nähe und Qualität von FORCED TO MODE heran. Dass die Herrschaften nicht nur covern können, sondern großartige eigene Tracks schreiben können, beweisen sie mit ihrem Projekt FORCED MOVEMENT. Die letzte Show der Band aus dem Herzen Berlins liegt um einiges zurück. Umso mehr freut es uns, dass sie sich für SYNTH-POP GOES BERLIN sofort bereiterklärt haben, am anderen Tag noch einmal die Bühne zu erklimmen, um ihre wertvollen Eigenkompositionen zum Besten zu geben. Das aber ist noch nicht alles. Im Laufe des Dezembers werden weitere Acts bekanntgegeben und so das Line-Up dieser Veranstaltung komplettiert. Präsentiert wird das Festival von LANDSTREICHER KONZERTE und PLUSWELT PROMOTION. Diese haben ein Paket zusammengeschnürt, welches das Herz eines jeden Electro-Pop-Liebhabers höher schlagen lässt.
SYNTH-POP GOES BERLIN (Festival)<br><small>mit MESH, DE/VISION & FORCED TO MODE und viele mehr</small>