Do 05
September 2013
20:30
Konzert
Postbahnhof am Ostbahnhof
French Connection
@First We Take Berlin im Rahmen der BERLIN MUSIC WEEK 2013
präsentiert von 20 Jahre bureauexport und Kesselhaus on Tour Seit 2004 steht die vom bureauexport initiierte Showcase-Veranstaltung French Connection für die herausragende Qualität und ansprechende Vielfalt der französischen Musikszene. Im Rahmen der Berlin Music Week wurde ein Live-Event im Kesselhaus in der Kulturbrauerei eingeführt, welches mittlerweile zu einem festen Bestandteil dieser Branchenveranstaltung geworden ist. Namhafte Medienpartner berichteten in den letzten Jahren u. a. live über die Konzerte von Benjamin Biolay, Imany, Brigitte, Coralie Clément, Ben L’Oncle Soul, ZAZ  u.v.m. Neben dem Branchen-Empfang ab 18 Uhr findet parallel zur French Connection das Newcomer-Festival "listen to berlin" (Dirty Honkers, Tangowerk, The/Das, Paskal & Urban Absolutes) im großen Fritzclub und der Einpackkammer statt. 20 Jahre Bureau Export und Kesselhaus on Tour präsentieren am Donnerstag, den 05. September, vier aufstrebende Acts und ein Headliner auf der Bühne des großen Postbahnhofs zu sehen sein: Babylon Circus, Yalta Club, Théodore Paul & Gabriel, Melissmell und DJ Click. Yalta Club Eine Kombination aus politischem Zynismus und sommerlicher Frische ist die Marke der Band Yalta Club. Die Musik von Yalta Club schafft eine energiereiche Verbindung aus kalifornischem Pop und lebhaftem Folk, verziert mit klanghaften Harmonien und allerlei Instrumentarium von Melodica, Harmonika oder Body-Percussions bis hin zur Ukulélé oder Xylophon. www.reverbnation.com/yaltaclubmusicwww.facebook.com/YaltaClubMusic Babylon Circus Die Musiker aus der Nähe von Lyon begeisterten in über 30 Ländern und bei mehr als 900 Konzerten immer wieder ihre Besucher mit ihrer sehr tanzbaren musikalischen Mischung, die stark vom Ska beeinflusst ist und Rock, Indie und Reggae Elemente gekonnt verbindet. Babylon Circus bringen die Bühnen zum Beben. http://www.babyloncircus.net/www.facebook.com/babyloncircus Theodore, Paul & Gabriel Théodore, Paul & Gabriel ist die Vereinigung dreier junger Pariserinnen, die ganz unverhofft den American Folk-Rock beleben - ihre Unbekümmertheit und ihr angeborenes Savoir-faire prädestiniert sie ganz offensichtlich dafür. Für September/Oktober 2013 ist die Veröffentlichung des aktuellen Albums „please her, please him“ in Deutschland und wei-teren europäischen Ländern geplant. www.facebook.com/TheodorePaulGabriel Melissmell Mélanie, die französische Sängerin mit dem Künstlernamen „Melissmell“ hat sich dem Rock und Chanson verschrieben und tourte zum Anfang ihrer Karriere 6 Jahre lang mit 4 anderen Musikern aus Strasbourg durch Frankreich. Sie bewies das Chanson nicht fade sein muss. www.melissmell.frwww.facebook.com/pages/meliSsmelL/91119731948  DJ Click Ob Flamenco, Klezmer, Balkan, Dub oder Psychedelisches: DJ Click, der sich auch General oder4X4 nennt, hat den globalen Beat mit großen Ohren aufgesaugt. Seine Heimat hat er sich dabei selbst geschaffen: Sein Label No Fridge, auf dem er mittlerweile zehn Albenveröffentlicht hat.www.facebook.com/folklorotronic   Running Order: 19.30 Uhr Doors open20.30-21.20 Uhr Melissmell21.20-21.40 Uhr DJ Click21.40-22.35 Uhr Théodore, Paul & Gabriel22.35-22.55 Uhr DJ Click22.55-23.55 Uhr Yalta Club23.55-0.15 Uhr DJ Click00.15-01.25 Uhr Babylon Circus
French Connection <br> <small>@First We Take Berlin
im Rahmen der BERLIN MUSIC WEEK 2013</small>
Di 10
September 2013
19:00
TV-Aufzeich-
nung
Kesselhaus
Stars von Morgen Eine Produktion von Salve TV GmbH/ im Auftrag vom ZDF/ arte In der Sendereihe “Stars von morgen” stellt der mexikanische Weltklasse-Tenor Musiker vor, die auf dem besten Weg sind, eine international erfolgreiche Karriere zu machen. In der lockeren Werkstatt-Atmosphäre der Berliner “Kulturbrauerei” beweisen jeweils vier Gäste als Solisten oder im Zusammenspiel mit dem Orchester ihr außergewöhnliches Können. Vielsprachig, temperamentvoll und mit der souveränen Lockerheit, die Villazón auf der Bühne auszeichnet, bereitet er seinen jungen Gästen das Podium für ihren TV-Auftritt. Am 10. September begrüßt Rolando Villazón die Sopranistin Melissa Petit aus Frankreich, den Pianisten Conrad Tao aus den USA, Ksenja Sidarova aus Lettland und den Bariton Sebastian Wartig aus Deutschland. Begleitet werden die jungen Musikstars von der Jungen Sinfonie Berlin, Dirigent Patrick Lange. Programm:"Je suis encore tout étourdie" aus der Oper „Manon“ von Jules Massenet (Melissa Petit)Claude Debussy «Apparation» (Melissa Petit)Sergej Rachmaninov Op. 10,3 transponiert für Akkordeon (Ksenja Sidarova)Astor Piazzolla „Libertango“ (Ksenja Sidarova)Charles Gounod: "Valentins Gebet" aus der Oper „Faust“ (Sebastian Wartig)Conrad Tao „Iridescence“ (Conrad Tao)Sergej Rachmaninov – Preludes Op. 32 No. 12 und Op. 23 No. 2 (Conrad Tao) Copyright:Conrad Tao ©Lauren FarmerRolando Villazon ©GABO/DG
Stars von Morgen
Mi 11
September 2013
19:00
TV-Aufzeich-
nung
Kesselhaus
Stars von Morgen Eine Produktion von Salve TV GmbH/ im Auftrag vom ZDF/ arte In der neuen Sendereihe “Stars von morgen” stellt der mexikanische Weltklasse-Tenor Musiker vor, die auf dem besten Weg sind, eine international erfolgreiche Karriere zu machen. In der lockeren Werkstatt-Atmosphäre der Berliner “Kulturbrauerei” beweisen jeweils vier Gäste als Solisten oder im Zusammenspiel mit dem Orchester ihr außergewöhnliches Können. Vielsprachig, temperamentvoll und mit der souveränen Lockerheit, die Villazón auf der Bühne auszeichnet, bereitet er seinen jungen Gästen das Podium für ihren TV-Auftritt. Am 11. September sind zu Gast die deutsche Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller, der französische Klarinettist Raphaël Sévère, der deutsche Cellist Valentin Radutiu und das Ensemble 10forBrass. Begleitet werden die jungen Musikstars von der Jungen Sinfonie Berlin, Dirigent Patrick Lange. Programm:Arie der Adina aus Gaitano Donizetti L’Elisir d’amor“ – „Prendi per me sei libero“ (Hanna-Elisabeth Müller)“Oh mio babbino” aus der Oper “Gianni Schicchi” von Giacomo Puccini (Hanna-Elisabeth Müller)Carl Maria von Weber Concertino für Klarinette und Orchester (Raphaël Sévère)Igor Strawinsky: 3 pièces pour clarinette solo (Raphaël Sévère)Alexander Glasunow: Chant du ménestrel, op. 71 (Valentin Radutiu)«Festliche Ouvertüre» von Dimitri Schostakowitsch (10forBrass)"Puttin' on the Ritz" (10forBrass) Copyright:Hanna-Elisabeth Müller ©Chris GonzRaphael Severe ©Bertrand BéchardValentin Radutiu ©Felix BroedeRolando Villazon ©GABO/DG
Stars von Morgen
Fr 13
September 2013
21:00
Konzert
Kesselhaus
Metal Hammer Awards 2013 Powered by Wodka Gorbatschow, Hammerite und Relentless Präsentiert von Star FM und Tape TV METAL HAMMER AWARDS 2013: Nach den denkwürdigen METAL HAMMER AWARDS 2012 wird auch in diesem Jahr der schwarze Teppich in Berlin ausgerollt. Vergangenes Jahr fanden sich Gäste wie Corey Taylor (Slipknot/Stone Sour), Robb Flynn (Machine Head), Vinnie Paul (Pantera/Hellyeah), Stephan Weidner (Böhse Onkelz/Der W) und Flake (Rammstein) im Berliner Kesselhaus ein, um zusammen mit Fans, anderen Musikern und Szene-Größen die gemeinsame Leidenschaft zur harten Musik gebührend zu feiern. Für dieses Jahr ist das erklärte Ziel, den Event aus 2012 erneut zu toppen! Freitag, der 13. mag ein unheilvolles Datum für eine Preisverleihung sein. Uns soll das nur recht sein, denn die diesjährigen METAL HAMMER AWARDS stehen ganz im Zeichen der 13! Am Freitag, den 13. September 2013 werden aus je 13 Nominierten die Gewinner in insgesamt zehn unterschiedlichen Kategorien gekürt. Für den passenden Rahmen sorgen keine geringeren als die mächtigen KREATOR mit einem besonderen Set. Neben den deutschen Thrash-Titanen halten POWERWOLF eine ihrer unheiligen Messen ab. Davor werden WHILE SHE SLEEPS aus England – Gewinner des Bestes Debüt 2012-Awards – das Kesselhaus zerlegen. Eröffnet wird die unheilvolle Nacht von den jungen Thrash-Aufsteigern DUST BOLT aus Bayern. Durch den Abend führt Martin van Drunen von ASPHYX zusammen mit Nic von Radio Energy Berlin. Folgende Bands werden das Kesselhaus am Freitag, den 13. September in einen Hexenkessel verwandeln: KREATOR: Hymnen über Hymnen sowie eisenharte und zugleich ausgefuchste Riff-Salven erwarten die moshenden Gäste. Weitere Infos: www.kreator-terrorzone.de POWERWOLF: Überall, wo Powerwolf eine Bühne erklimmt, ist sofort der Teufel los. Und zwar: während des gesamten Sets! Wenn Powerwolf ihr Hitfeuerwerk abfackeln, wird das Berliner Kesselhaus brennen – im übertragenen Sinn, versteht sich. Weitere Infos: www.powerwolf.net WHILE SHE SLEEPS: Ihr 2012 veröffentlichtes Debüt THIS IS THE SIX schlug eine tiefe Kerbe ins angeschlagene Genre-Image des Metalcore. Die Truppe aus Sheffield setzt mehr auf Metal statt Core-Firlefanz und begeistert durch aggressive Gangshouts, brutale Breaks und fette Riffs. Weitere Infos: www.wssofficial.com DUST BOLT: Vier blutjunge Bayern auf dem Weg die Thrash Metal-Szene ordentlich aufzumischen: Das sind Dust Bolt. 2012 erschien das Debütalbum VIOLENT DEMOLITION auf dem sich die Explosivität der spielfreudigen Bande endlich in angemessener Art und Weise manifestierte. Old School Thrash Metal in Reinkultur. Weitere Infos: http://www.facebook.com/bustbolt  
Metal Hammer Awards 2013
So 15
September 2013
15:00
Musical
Kesselhaus
CEDRIC - Musicalgala Die Geschichte des lebensfrohen Jungen Cedric Errol, der als „kleiner Lord“ für allerhand Trubel auf dem britischen Landgut seines adligen Großvaters sorgt, gehört längst zu den Klassikern im Fernsehprogramm. Der baden-württembergische Komponist Andreas Max hat die Geschichte nun zu einer Musical-Fassung ausgearbeitet, die im Rahmen einer mit 90 Darstellern groß angelegten Kooperation vorgestellt werden soll: Das Hamburger Projektensemble StageDreams, das sich aus Absolventen und Schülern verschiedener Musicalschulen zusammensetzt, und das Freie Musical-Ensemble Münster, das sich mit seinen aufwändigen Produktionen schon lange einen Namen in der nordrhein-westfälischen Musicalszene gemacht hat, gestalten gemeinsam eine „Cedric“-Gala. Neben einer Zusammenschau aus dem Titelstück „Cedric“ stehen dabei auch die schönsten Songs aus anderen Musicals auf dem Programm. „Tanz der Vampire“, „Tarzan“ und „Marie Antoinette“ gehören dazu, ebenso aber auch Geheimtipps wie „A Tale Of Two Cities“ und das schwedische ABBA-Musical „Kristina“. Durch den stimmgewaltigen, großen Chor wird die Aufführung zu einem besonderen Klangerlebnis. Als Highlight des Abends treten die renommierten Solisten Senta-Sofia Delliponti und Riccardo Greco mit einem Best-of aus ihrem umfangreichen Musical-Repertoire auf. Nach Aufführungen in Münster und Berlin wird die „Cedric“-Gala als Nachmittagsaufführung auch in Berlin gezeigt.
CEDRIC - Musicalgala
Fr 20
September 2013
20:00
Konzert
Maschinenhaus
Café Größenwahn
Zu Hause bei „Die Zöllner“ & Gäste
Das Café Größenwahn ist eine Musik-Talk-TV-Show, die alle drei Monate von Familie Zöllner in Bild und Ton produziert wird. Daher auch der Untertitel „Zuhause bei Die Zöllner“. Zwischen entspannten Plaudereien mit namhaften Gästen wird Musik gemacht. Die musikalischen Beiträge setzen sich aus Pflicht und Kür zusammen: zum einen muss der Gast spielen, was Gast- und Namensgeber Dirk Zöllner sich von ihm wünscht. Und danach darf der Gast dann spielen, was er selbst gern möchte. Dafür kann er auf die sehr versierte vielköpfige Zöllnerband samt Horn Sektion unter der Leitung von André Gensicke zurückgreifen. Und nicht nur fürs Ohr, sondern auch fürs Auge sorgt der Backgroundchor in Gestalt der Zöllner Chicks. Im besten Fall stehen ausnahmslos alle Beteiligten auf der Bühne und musizieren zusammen. Der Abend des 20. Septembers trägt die Überschrift „DIVEN DELUXE!“. Wir begrüßen stimmgewaltiges Weibsvolk: Regine Dobberschütz. Dem Publikum dürfte in erster Linie ihre großartige Stimme aus dem Film „Solo Sunny“ bekannt sein. Mit Modern Soul oder der Klaus Lenz Band hat sie dann auch die Bühne erobert und ist nach wie vor eine der prägnantesten Jazzsängerinnen unserer Republik. Barbara Kuster. Auch dieser Künstlerin diente die Modern Soul Band als Sprungbrett, doch die selbsternannte Eiserne Lady wechselte bald das Fach und ist heute eine der erfolgreichsten deutschen Kabarettistinnen, live und im TV. Dass sie nicht nur lustig sein kann, beweist sie nun im Café Größenwahn. Christiane Ufholz. Die Reibeisenstimme ist ihr Markenzeichen. Gemeinsam mit Gitarrist Eberhard Klunker beehrt uns die Mitbegründerin der Band Lift und komplettiert damit eine fantastische Divenshow. Auch der Nachwuchs kommt nicht zu kurz: Wir stellen den Berliner Sänger Hannes Kreuziger vor. Musikalisch unterstützt werden die Gäste neben den Original Zöllner Horns auch wieder von der Mannheimer Söhne Fraktion: Andy Bayless an der Gitarre. Hinzu kommen die Dresdner Oliver Klemp (Bass) und Heiko Jung (Drums), Multiinstrumentalist Marcus Gorstein und die Zöllner Chicks!   On Stage:Die Zöllner Band: Andy Bayless + Oliver Klemp + Marcus Gorstein + Heiko JungDie Zöllner Horns: ( Skip + Fratsch + Herr Meier)Die Zöllner Chicks: Rubini Zöllner + Keren Trüger + Emma Werler Special Guests:Regine DobberschützBarbara KusterChristiane UfholzEberhard KlunkerHannes Kreuziger Die Veranstaltung wird für ALEX –TV aufgezeichnet.
Caf Grenwahn<br> <small>Zu Hause bei Die Zllner & Gste
Do 26
September 2013
20:00
Konzert
Maschinenhaus
Layla Zoe
„THE LILY“ TOUR 2013
Special Guest: Henrik Freischlader
Layla Zoe gilt als „Canada’s Darling of the Blues“ - manch einer feiert sie auch als die Janis Joplin der Neuzeit. "Firegirl" - dieser Titel wurde Layla schon früh und zu Recht verliehen - strotzen die Livekonzerte des Rotschopfs doch nur so vor Energie, Kraft und ihrem unglaublichen Stimmvolumen. Layla teilte die Bühne schon mit dem legendären Jeff Healey und begeistert ihre Fans bei ihren zahlreichen Auftritten an vielen namhaften Bluesfestivals sowohl in Kanada als auch in den USA und Europa. In Deutschland lernte sie damals auch den Deutschen Bluesshootingstar Henrik Freischlader kennen, worauf eine Zusammenarbeit der beiden Bluesprotagonisten folgte. Nach bereits fünf in Kanada veröffentlichten Alben unterschrieb Layla bei Henrik Freischlader’s Plattenfirma „Cable Car Records“ und veröffentlichte im November 2011 das von Henrik Freischlader produzierte Album „Sleep Little Girl“. Aufgrund der positiven Resonanz beschloss man, die Zusammenarbeit weiter auszubauen, und somit folgt am 30. August 2013 die Veröffentlichung des zweiten gemeinsamen Albums von Zoe und Freischlader mit dem Titel „The Lily“. Ab Mitte September 2013 dürfen sich die Fans dann auf die passende Albumrelease-Tour durch Belgien, Frankreich, Deutschland und die Schweiz freuen. Begleitet wird Layla dabei von ihrer hochkarätigen Band mit Jan Laacks an der Gitarre, Hardy Fischötter am Schlagzeug (Ex-Henrik Freischlader Band, Larry Carlton Band) und Gregor Sonnenberg am Bass.
 Layla Zoe  <br> <small>THE LILY TOUR 2013<br> <small>Special Guest: Henrik Freischlader