Mo 30
Mai 2016
20:00
Konzert
Kesselhaus
Beth Hart - Tour 2016 Mit ihrem letzen Album ‚Better Than Home‘ stürmte sie im April 2015 nicht nur die Charts, sondern kam auch für mehrere ausverkaufte Shows im Frühjahr nach Deutschland. Als Headliner des Burg Herzberg Festivals konnte sie 12.500 Fans begeistern. 2013, 2014 und 2015 waren sehr erfolgreiche Jahre für Beth Hart. Im Mai 2013 erschien 'Seesaw', das Nachfolge Album zum Top 20 Werk 'Don't Explain' (September 2011) mit Joe Bonamassa, welches so gleich wieder in die Top 20 Charts einstieg, im Juli kam sie dann nach Europa um Festivals in Frankreich, Italien, England, Skandinavien, Benelux und Deutschland (Bonn Kunst!Palast) zu absolvieren. Auch eine kleine Tour mit Joe Bonamassa stand auf dem Plan. Im Dezember 2013 spielte Beth vor ausverkauften Häusern in Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt. Im April 2014 erschien dann das Doppel-Live Album 'Live in Amsterdam' und die dazugehörige DVD/Blu-ray, die den gemeinsamen Auftritt mit Joe Bonamassa im königlichen Theater 'Carré' in Amsterdam dokumentiert. Das Album schaffte es auf Platz 8 der deutschen Album Charts. Ihr vorletztes Solowerk 'Bang Bang Boom Boom' ist von 2012 und am 10.04. 2015 erschien mit ‚Better Than Home‘ endlich der Nachfolger, der so gleich auf Platz 11 in die Charts einstieg. Die vier Shows in Hamburg, Berlin, Köln und München, die sie Mitte April absolvierte gerieten zum Triumphzug. Im Sommer war Beth dann noch als Headliner des Burg Herzberg Festivals zu sehen.
Beth Hart - Tour 2016
Mo 30
Mai 2016
20:00
Konzert
Maschinenhaus
Black Violin Schmelztigel aus Rap & Klassik Aktuelles Album „Stereotypes“ Exklusive Deutschland-Show am 30. Mai 2016 in Berlin Das Duo Black Violin ist in den USA zum neuen Star des so genannten Crossover aufgestiegen, einem spannenden Grenzgang zwischen klassischer und moderner Pop-Musik. In ihrem Fall wird der Crossover aufgeladen durch eine mutige Verbindung von Violine und Viola mit kräftigen HipHop-Beats und dem Feeling alter Soulmusik. Mit ihrem dritten, Ende 2015 veröffentlichten Album „Stereotypes“ haben die beiden ausgebildeten Klassik-Musiker Will Baptiste (Viola) und Kev Marcus (Violine) in den USA Star-Status erreicht: Das Album stieg bis an die Spitze der Klassik- und Crossover-Billboard Charts sowie bis auf Platz 5 der R'n'B-Charts. Am 30. Mai 2016 kommen Black Violin für ein exklusives Deutschland-Konzert nach Berlin. „Es ist bemerkenswert: Anders als bei vielen anderen Crossover-Konzepten, klingen Black Violin nie nach einer arrangierten Hochzeit. Der Anteil an klassischen Elementen wird stets, obwohl im Sound der HipHop dominiert, optimal integriert und wunderschön eingebettet“, schrieb eine höchst begeisterte US-Tageszeitung in der Kritik eines Konzerts von Black Violin. Wie perfekt es Will Baptiste und Kev Marcus verstehen, diese sich sonst oft unvereinbar gegenüberstehenden Stile zu einem homogenen Ganzen zu verschmelzen, zeigt sich bereits an den Künstlern, die mit Black Violin in den vergangenen Jahren im Studio oder auf der Bühne kollaborierten, von Kanye West bis Tom Petty, von Lupe Fiasco bis Aerosmith, vom Wu-Tang Clan bis Linkin Park. All das ist umso beachtlicher, als die beiden Musiker ihre Instrumente, für deren gefühlvolles Spiel sie nun international gefeiert werden, ursprünglich weder mochten noch erlernen wollten. Geige und Bratsche galten in ihrem Freundeskreis als viel zu uncool, zumal die beiden Jungs mit ihrem persönlichen Geschmack tief im HipHop verwurzelt waren. Erst ein Musiklehrer an ihrer High School of Performing Arts in Fort Lauderdale überzeugte die beiden, aufgrund eines großen von ihm entdeckten Talents nicht nur weiter zu machen, sondern es auch als Duo zu probieren. Erst besuchten Will und Kev noch getrennt voneinander zwei verschiedene Universitäten in Florida, doch im Anschluss folgten sie dem Rat ihres Lehrers. Zunächst spielten sie aufregende Coverversionen großer Rap-Klassiker im klassischen Gewand und stellten diese online. Als sie ein gewisses Repertoire zusammen hatten, bewarben sie sich bei dem landesweit vielbeachteten Nachwuchsmusiker-Contest „The Showtime“ im New Yorker Apollo, wo sie vom Publikum prompt zum besten Act des Abends gekürt wurden. Im Anschluss wurden sie vom Management von Alicia Keys kontaktiert, die Black Violin nicht nur unter Vertrag nahmen, sondern ihnen gleich noch ihren ersten großen Auftritt vermittelten: Zusammen mit Keys performten sie bei den Billboard Awards 2004. Erstmals hatte die gesamte Nation von ihnen gehört. In den folgenden Jahren blieben Black Violin unabhängig, arbeiteten mit einer Vielzahl an prominenten Musikern zusammen, perfektionierten ihre eigenen Produktions-Qualitäten und veröffentlichten die beiden Independent-Alben „Black Violin“ (2008) und „Classically Trained“ (2012). Obendrein spielten sie landesweit jährlich an die 200 Konzerte und traten in einer Vielzahl an TV-Shows auf. Mit dem nun erschienenen dritten Album „Stereotypes“ erklimmt das Duo nun die nächste Sprosse der Erfolgsleiter: Es ist das erste Album, das bei einem Majorlabel international erscheint, und obendrein die Platte, mit der Black Violin endgültig ihren ganz eigenen Stil gefunden haben. Zwar befinden sich auf dem Album erneut drei aufregend neu interpretierte Coverversionen, jedoch stammt keine davon aus dem HipHop – es sind vielmehr Klassiker von Isaac Hayes, The Verve sowie von einem traditionellen Lied der Apatschen. Doch daneben brilliert das Duo, das live, ganz dem Old-School-HipHop entsprechend, mit einem DJ auf der Bühne steht, mit außergewöhnlichen Eigenkompositionen sowie einer spannenden Gästeliste zwischen Pop-, Soul- und Rock-Künstlern.
Black Violin
Di 31
Mai 2016
20:00
Festival
Kesselhaus
10. Festival Jazzdor Berlin 2016
u.a. mit Dejan Terzic, Bojan Z, Chris Speed & Matt Penman
Das Festival Jazzdor Berlin feiert Geburtstag: Zehn Jahre deutsch-französische Musikabenteuer! Auch die Jubiliäums-Ausgabe bleibt dem Festival-Credo treu: Zu hören gibt es wieder einige Premieren höchst interessanter, deutsch-französischer Projekte und das Neueste aus der lebendigen Jazzszene Frankreichs! Programm DEJAN TERZIC / BOJAN Z / CHRIS SPEED / MATT PENMAN(Deutschland / Frankreich / USA)Dejan Terzic, Schlagzeug / Bojan Z, Klavier, Fender Rhodes / Chris Speed, Saxophon / Matt Penman, Kontrabass+BERNARD STRUBER “LA SYMPHONIE DÉJOUÉE“ (Frankreich / Ukraine) [Deutschlandpremiere]Bernard Struber, Gitarre / Jean-Charles Richard, Saxophon / Michael Alizon, Saxophon / Raymond Halbeisen, Saxophon, Querflöte, Klarinette / Serge Haessler, Trompete / Frédéric Norel, Geige / Benjamin Moussay, Klavier / Bruno Chevillon, Kontrabass / François Merville, Schlagzeug / Svetlana Kochanas, Gesang * Tickets VVK: Tagesticket: 15 Euro (inkl. Gebühr), erm. 11 Euro (inkl. Gebühr)AK : Tagesticket: 20 Euro (inkl. Gebühr), erm. 15 Euro (inkl. Gebühr) 2-Tagesticket: 22 Euro (inkl. Gebühr) | AK: 30 Euro (inkl. Gebühr) Kombiticket: 36 Euro (inkl. Gebühr) | AK: 48 Euro (inkl. Gebühr) (4 Tagestickets, frei einsetzbar) Alle Tickets inkl. VVK-Gebühr erhältlich im Kesselhaus & an allen bekannten VVK-Stellen (zzgl. weiterer Gebühren) - Ticketkombis NUR im Kesselhaus erhältlich Infos/ Reservierung:    030 44 31 5100 Aktuelle Infos unter: www.jazzdor-strasbourg-berlin.eu/
10. Festival Jazzdor Berlin 2016 <small><small><br>u.a. mit Dejan Terzic, Bojan Z, Chris Speed & Matt Penman</small>
Juni 2016
Mi 01
Juni 2016
20:00
Festival
Kesselhaus
10. Festival Jazzdor Berlin 2016
u.a. mit J. Kühn & È. Parisien Duo & D. Pifarély
Das Festival Jazzdor Berlin feiert Geburtstag: Zehn Jahre deutsch-französische Musikabenteuer! Auch die Jubiliäums-Ausgabe bleibt dem Festival-Credo treu: Zu hören gibt es wieder einige Premieren höchst interessanter, deutsch-französischer Projekte und das Neueste aus der lebendigen Jazzszene Frankreichs! Programm JOACHIM KÜHN / ÉMILE PARISIEN Duo (Deutschland / Frankreich) [Premiere]Joachim Kühn, Klavier / Émile Parisien, Sopran-Saxophon+DOMINIQUE PIFARÉLY QUARTET (Frankreich) // [Deutschlandpremiere]Dominique Pifarély, Geige / Antonin Rayon, Klavier / Bruno Chevillon, Kontrabass / François Merville, Schlagzeug+SYLVAIN RIFFLET “MECHANICS“ (Frankreich)Sylvain Rifflet, Saxophon, Klarinette / Joce Mienniel, Querflöte, Kalimba / Benjamin Flament, Percussion / Philippe Gordiani, Gitarre * Tickets VVK: Tagesticket: 15 Euro (inkl. Gebühr), erm. 11 Euro (inkl. Gebühr)AK : Tagesticket: 20 Euro (inkl. Gebühr), erm. 15 Euro (inkl. Gebühr) 2-Tagesticket: 22 Euro (inkl. Gebühr) | AK: 30 Euro (inkl. Gebühr) Kombiticket: 36 Euro (inkl. Gebühr) | AK: 48 Euro (inkl. Gebühr) (4 Tagestickets, frei einsetzbar) Alle Tickets inkl. VVK-Gebühr erhältlich im Kesselhaus & an allen bekannten VVK-Stellen (zzgl. weiterer Gebühren) - Ticketkombis NUR im Kesselhaus erhältlich Infos/ Reservierung:    030 44 31 5100 Aktuelle Infos unter: www.jazzdor-strasbourg-berlin.eu/
10. Festival Jazzdor Berlin 2016 <small><small><br>u.a. mit J. Khn & . Parisien Duo & D. Pifarly</small>
Do 02
Juni 2016
20:00
Festival
Kesselhaus
10. Festival Jazzdor Berlin 2016
u.a. mit Naissam Jalala & Rhythms of Resistance
Das Festival Jazzdor Berlin feiert Geburtstag: Zehn Jahre deutsch-französische Musikabenteuer! Ein typischer Jazzdor Mix steht auf dem heutigen Programm. Mit Naissam Jalal steht zum ersten Mal eine der wichtigsten Vertreterinnen der französischen Jazz-, Orient-, und Afroszene auf der Bühne im Kesselhaus. Das Quartett "qÖÖlp" ist eine hochspannende Berlin Paris Connection von vier Shootingsstars der Improvisationsmusik beidseits des Rheins. Die französische Band Electric Vokuhila, deren Name eigentlich aus dem Osten unseres Landes stammen könnte. Nun, mit ihrem electrohaften Beat, metalartigen Riffs und einem Schuss Jazz liefern sie den absolut tanzbaren Soundtrack für den Ausklang des Abend: Widerstand zwecklos! Programm NAÏSSAM JALAL & RHYTHMS OF RESISTANCE (Frankreich / Syrie)Naïssam Jalal, Querflöte, Nay / Medhi Chaïb, Saxophon, Percussions / Karsten Hochapfel, Gitarre, Cello / Matyas Szandai, Kontrabass / Arnaud Dolmen, Schlagzeug, Percussion+THEO CECCALDI / VALENTIN CECCALDI / RONNY GRAUPE / CHRISTIAN LILLINGER “QÖÖLP“ (Frankreich / Deutschland) // [Premiere]Théo Ceccaldi, Geige / Valentin Ceccaldi, Cello / Ronny Graupe, Gitarre / Christian Lillinger, Schlagzeug+ELECTRIC VOCUHILA (Frankreich)Maxime Bobo, Saxophon, Klavier / Boris Rosenfeld, Gitarre / Jean-François Riffaud, E-Bass und -Gitarre / Étienne Ziemniak, Schlagzeug * Tickets VVK: Tagesticket: 15 Euro (inkl. Gebühr), erm. 11 Euro (inkl. Gebühr)AK : Tagesticket: 20 Euro (inkl. Gebühr), erm. 15 Euro (inkl. Gebühr) 2-Tagesticket: 22 Euro (inkl. Gebühr) | AK: 30 Euro (inkl. Gebühr) Kombiticket: 36 Euro (inkl. Gebühr) | AK: 48 Euro (inkl. Gebühr) (4 Tagestickets, frei einsetzbar) Alle Tickets inkl. VVK-Gebühr erhältlich im Kesselhaus & an allen bekannten VVK-Stellen (zzgl. weiterer Gebühren) - Ticketkombis NUR im Kesselhaus erhältlich Infos/ Reservierung: 030 44 31 5100 Aktuelle Infos unter: www.jazzdor-strasbourg-berlin.eu/
10. Festival Jazzdor Berlin 2016 <small><small><br>u.a. mit Naissam Jalala & Rhythms of Resistance</small>
Fr 03
Juni 2016
20:00
Festival
Kesselhaus
10. Festival Jazzdor Berlin 2016
u.a. mit Le Bal des Faux Fréres feat. M. Ducret
Das Festival Jazzdor Berlin feiert Geburtstag: Zehn Jahre deutsch-französische Musikabenteuer! Heute gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten: Das Trio Journal Intime ist erneut zu Gast auf Jazzdor und hat diesmal ein paar Freunde mitgebracht, die zu unserer Geburtstagsparty aufspielen werden. Denn ein Geburstag ohne Party, das geht gar nicht. Feiern Sie mit uns!  Wir laden Sie zum Tanz bis in den Morgen ein! Programm ROBERTO NEGRO & THÉO CECCALDI “Danse de Salon“ (Frankreich) // [Deutschlandpremiere]Roberto Negro, Klavier / Théo Ceccaldi, Geige+UN POCO LOCO (Frankreich)Fidel Fourneyron, Posaune / Geoffroy Gesser, Tenor-Saxophon, Klarinette / Sébastien Bellah, Kontrabass+LE BAL DES FAUX FRÈRES feat. MARC DUCRET (Frankreich) // [Deutschlandpremiere]Frédéric Gastard, Bass-Saxophon / Matthias Mahler, Posaune / Sylvain Bardiau, Trompete / Fabien Kisoka, Tenorsaxophon / Fabrice Lerigab, Schlagzeug / Laurent Di Carlo, Schlagzeug / Marc Ducret, Gitarre * Tickets VVK: Tagesticket: 15 Euro (inkl. Gebühr), erm. 11 Euro (inkl. Gebühr)AK : Tagesticket: 20 Euro (inkl. Gebühr), erm. 15 Euro (inkl. Gebühr) 2-Tagesticket: 22 Euro (inkl. Gebühr) | AK: 30 Euro (inkl. Gebühr) Kombiticket: 36 Euro (inkl. Gebühr) | AK: 48 Euro (inkl. Gebühr) (4 Tagestickets, frei einsetzbar) Alle Tickets inkl. VVK-Gebühr erhältlich im Kesselhaus & an allen bekannten VVK-Stellen (zzgl. weiterer Gebühren) - Ticketkombis NUR im Kesselhaus erhältlich Infos/ Reservierung: 030 44 31 5100 Aktuelle Infos unter: www.jazzdor-strasbourg-berlin.eu/
10. Festival Jazzdor Berlin 2016 <small><small><br>u.a. mit Le Bal des Faux Frres feat. M. Ducret</small>
So 05
Juni 2016
12:00
Fest
Kesselhaus
Kinderfest in der Kulturbrauerei
Spiel und Spaß für Kinder
Kinderfest am 05. Juni 2016 von 12:00 – 18:00 Uhr in der Kulturbrauerei Der Internationale Kindertag ist für die Mieter der KulturBrauerei in jedem Jahr der Anlass, Kinder für einen Tag in den Mittelpunkt zu stellen und ihnen unser vielfältiges kulturelles Programm auf dem Gelände zu präsentieren. Es werden viele Workshops und Attraktionen geboten, an denen Kinder aktiv und kostenlos teilnehmen können.Dieses Jahr findet das Kinderfest erstmalig gemeinsam mit dem sonntäglichen Street Food Markt auf den Höfen der KulturBrauerei statt. Es wird also richtig voll.Die Highlights im ÜberblickStreet Food Markt12:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Gelände der KulturBrauerei: verschiedene Köstlichkeiten laden zu einem unvergesslichen Gaumenschmaus einZauberei im SODA Salon14:30 Uhr und 17:00 Uhr SODA Salon: Lustige Zaubershows mit FrediniSommergarten Frannz14:00 Uhr bis 15:00 Uhr Puppentheater „Ein Stück Glück“ vor dem Frannz Clubab 16:00 Uhr „KinderDisco“Spiel und Spaß auf dem Hofab 12:00 Uhr Bungee, Hüpfburg, Karussell, Kletterturm, Riesenrutsche, Riesenseifenblasen, Ritterburg, Capoeira Roda - für alle zum Mitspielen und MitsingenDas Theater an der Parkaue sorgt für Spiel-, Spaß-, und Bastelaktionen auf dem Hof.Der Fahrradparcours von Berlin on Bike sorgt für FahrspaßAußerdem gibt es eine Leseecke in Zusammenarbeit mit der BuchboxMieter öffnen Ihre TürenJede Stunde findet ein Tablettwettlauf mit leckeren Gewinnen statt, organisiert vom Reisebüro Barthel vor dem Check-In, Fischers Lagerhaus hält die Kleinen mit Süßem & Bunten bei Laune, Kinderschminken im Kinofoyer und eine Spielstraße voller Abenteuer sind vor dem Greater Union Filmpalast zu finden. Im Pool & Cigars können Kinder kostenlos Billard spielen, um 14:00 Uhr und 15:00 Uhr können Kinder kostenlos Taekwondo in der Kampfsportschule MADANG ausprobieren, das Theater RambaZamba bastelt mit den Kleinen Theatermasken und lädt zu Kindertheaterspielen ein. Bei REWE wird es eine Bastelstraße, eine Torwand und ein Glücksrad geben.Tanz in der KulturBrauereiZum Ausprobieren für die Kleinen gibt es in der Academia Jangada ab 13:00 Uhr: Kinder-Capoeira, Street- & Breakdance und Ballett16:00 Uhr: CENTER OF DANCE zeigt im Studio A Ausschnitte und Proben anlässlich ihrer Abschlussveranstaltung im AdmiralspalastTanzshows und Capoeira RODA auf dem Tanzpodest Open Air14:00 Uhr Ballett Modern Hip Hop Breakdance Auftritte der Schüler des Center of Dance15:00 Uhr Streetdance und Capoeira Auftritte der Academia Jangada16:00 Uhr Kindertanzbattle - spontan vor Ort möglich Theater auf den Bühnen im Kesselhaus, Maschinenhaus und in der Theaterschule Goldoni13:00, 15:00, 17:00 Uhr Das Helmi Puppentheater „Aschenputtel“ im Kesselhaus14:00 und 16:00 Uhr Tanztheater- und Schauspielworkshops für Kinder & Jugendliche zwischen 5 – 13 Jahren im Goldoni15 Uhr Auftritt der Kindertanzgruppe der Academia Jangada im Maschinenhaus17:00 Uhr Theateraufführung „Schnippelchen“ (mit Kindern von 7-9 Jahren) vom Theater Goldoni im MaschinenhausFamilientag im Museum & TICDas Museum in der KulturBrauerei bietet kindgerechte Führungen durch die Dauerausstellung.Kinder können sich zudem eigene Buttons im Atelier der Bastel- und Design-Station in der Wechselausstellung gestalten.In den Bauch der KulturBrauerei führt das TIC um 14:00, 15:00, 16:00 und 17:00 Uhr mit Exkursionen in das Kellergewölbe der KulturBrauerei. Anmeldung im TIC notwendig.  
Kinderfest in der Kulturbrauerei <br><small>Spiel und Spa fr Kinder<small/>
Fr 17
Juni 2016
17:30
Konzert
Kesselhaus
Deine Freunde
Gebt uns eure Kinder Tour 2016

+++ Verlegt ins Huxleys +++
Tickets behalten ihre Gültigkeit!!Sie rappen, sie singen und sie lernen seit drei Jahren so ziemlich jede noch so einzigartige Schreibweise deutscher Kindernamen: Florian Sump, Markus Pauli und Lukas Nimscheck sind DEINE FREUNDE - die coolste Kinderband der Welt (selbst ernannt). Mit KINDSKÖPFE pflanzt sie ihr mittlerweile drittes Studioalbum in den staubigen Acker deutscher Kinderunterhaltung und hat dabei vor allem ein Ziel: Familien zusammenzubringen. „Wenn Eltern und Kinder ihr erstes, gemeinsames Konzerterlebnis bei uns haben, sind wir wahnsinnig stolz darauf.“ Tatsächlich hat sich die Mission der Hamburger Kindermusikpioniere seit der Bandgründung stark verändert. „Anfangs wollten wir uns wirklich nur mit den Kindern verbünden, aber heute besteht unser Publikum zur Hälfte auch aus amüsierwilligen Eltern.“ Was also tun, wenn nicht mehr nur Kinder-, sondern plötzlich auch Familienunterhaltung verlangt wird? Es müssen Elternlieder her. Und so gibt es auf KINDSKÖPFE erstmals auch einige Tracks aus der Vogelperspektive, denn auch Eltern haben ihren ganz eigenen Soundtrack fürs Familienleben verdient.„Innerhalb der letzten drei Jahre sind wir als Band gemeinsam mit unserem Publikum gewachsen. Oft wurde uns erzählt, dass die Kinder nicht nur alleine im Zimmer unsere Musik hören, sondern gemeinsam mit ihren Eltern. Darüber freuen wir uns riesig und genau dieses Bild hatten wir bei der kompletten Albumproduktion immer im Kopf.“ Trotzdem gilt: Auch auf ihrem dritten Studioalbum katapultieren sich DEINE FREUNDE wieder direkt und ohne Umwege in den Kosmos der Kindheit und thematisieren in 17 neuen Songs so ziemlich alles, was in den titelgebenden Kindsköpfen so vor sich geht. So vielfältig wie ihre Themenauswahl ist auch die Musik geraten. Egal, ob straighter Rap („Unschuldslamm“), lupenreiner Pop („Erwachsene wissen auch nicht alles“), Elektrobretter („180“) oder sogar Funk („Schatz“): DEINE FREUNDE machen auch weiterhin genau das, worauf sie gerade Bock haben. Ihr eigenes, stetig wachsendes Publikum hat sie dazu ermutigt und gezeigt, dass Kindermusik nicht unbedingt direkt mit einem Lehrauftrag verbunden sein muss. „Musik für Kinder muss nicht zwangsweise erziehen oder immer einen pädagogischen Ansatz verfolgen. Wenn wir auf ein Konzert gehen, wollen wir ja auch nicht unbedingt etwas lernen, sondern uns vielleicht einfach nur mal wieder zerrocken lassen. Dieses Recht sollten Kinder genauso haben wie Erwachsene.“ Gelegenheit dazu haben jene Kinder und Erwachsene im 2016 genug - denn dann sind DEINE FREUNDE mit ihrem neuesten Werk auf großer „Gebt uns eure Kinder“-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Was genau sich die drei Jungs dieses Mal ausgedacht haben, um ihr Publikum zu begeistern, wollen DEINE FREUNDE an dieser Stelle noch nicht verraten. Ein Versprechen geben sie aber trotzdem: „Nach einem Konzertbesuch bei uns werden die Kinder mit Sicherheit gut schlafen.“ Wer braucht also noch den Sandmann, wenn DEINE FREUNDE in der Stadt sind? Fotos: Michi Schunck
Deine Freunde <small><br>Gebt uns eure Kinder Tour 2016</small>
<small><br>+++ Verlegt ins Huxleys +++</small>
Di 21
Juni 2016
23:00
Konzert
Kesselhaus
French Night
mit Camp Claude & Thylacine
Im Rahmen der Fête de la Musique Berlin Sommer-Sonne-Sing-a-Song - am Dienstag, den 21. Juni 2016 feiert ganz Berlin die 22. Ausgabe der Fête de la Musique. Der musikalische Sommerauftakt lockt mit Live-Musik aller Stilrich­tungen, drinnen und draußen und bei freiem Eintritt stets Zehn­tausende auf die Straßen und in die Clubs. Auf der "French Night" im Rahmen der Fête de la Nuit präsentieren wir euch ab 23 Uhr wieder Neues und Innovatives aus Frankreich. Bevor es ins Kesselhaus geht, könnt ihr das EM-Spiel "Deutschland gegen Nordirland" beim großen Public Viewing auf dem Hof der Kulturbrauerei erleben. 23:00 Uhr Camp Claude Minimalistisch, heiter, eisig und vulkanisch - Camp Claude ist eine delikate Mischung aus Klängen und Empfindungen. Bei unseren französischen Nachbarn ist Camp Claude, schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Vielmehr wird sie als eine der großen internationalen Hoffnungen des Landes gehandelt. In England finden bereits die ersten Medien Gefallen an dem frischen New Wave von ihrem Debütalbum „Swimming Lessons“. Ihre erste EP „Hurricanes“ hatte mit „Trap“ bereits einen kleinen Hit. Nun beweist die Künstlerin, dass sie auf Albumlänge absolut überzeugen kann. Mit den Singles „Golden Prize“ und „Don’t Hold Back“ hat sie erneut zwei potenzielle Hits im Gepäck. Das sonnenverwöhnte Video zu „Golden Prize“ gibt es bereits zu sehen und sei jeden ans Herz gelegt, der sich nach dem Winter nach Sommer und Sonne sehnt. 00:30 Uhr Thylacine Mit 23 Jahren hat der französische Produzent William Rezé alias Thylacine bereits mehrere künstlerische Leben hinter sich. Er begann mit 6 Jahren Saxophon zu spielen, erhielt eine klassische Ausbildung an der Hochschule für Musik um dann Jazz zu studieren. Danach schrieb er sich als bereits versierter Musiker an der School of fine Arts ein, um seine music writing skills weiter zu entwickeln. Auf seinem Debüt-Album als "Thylacine" verschmelzen alle diese Fähigkeiten nun miteinander. Mit “Transsiberian” ist ihm ein Electronica-Worldmusic Konzeptalbum mit pulsierenden und epischen Songs gelungen. Aufgenommen während einer Zugreise mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Vladivostok verschmilzt es elektronische Landschaften mit perfekt abgestimmten Pop und experimenteller Musik, dekoriert mit Field Recordings und Aufnahmen traditioneller Lieder entlang der Strecke.  Ähnlich wie Paul Kalkbrenner hat Thylacine die Fähigkeit seine Klanglandschaften mit den akustischen Aufnahmen seiner Reise zu epischen Songs zu verschmelzen.
French Night<small><br>mit Camp Claude & Thylacine</small>