Do 24
April 2014
20:30
Konzert
Kesselhaus
Grupo Niche
Live in Berlin
Zum ersten Mal in Berlin präsentiert sich eine der erfolgreichsten Salsabands weltweit, El Grupo Niche mit ihrem im Sommer 2013 erschienenen Album Tocando el cielo con las manos (Den Himmel mit Händen berühren) – die Hommage an den kurz vor der Aufnahme verstorbenen Gründungsvater und Bandleader Jairo Varela.  Für alle eingefleischten Salsa Fans ein langersehntes Muss und für die, die es noch werden wollen, bietet sich mit diesem Konzert die einzigartige Möglichkeit, die seit mehr als 30 Jahren generationsübergreifend erfolgreiche und mit 28 Alben enorm produktive Kultband aus Kolumbien live zu erleben. Zu ihren erfolgreichsten Titeln aus den oft Platin ausgezeichneten und mehrmals Grammy nominierten Alben zählen Ana Milé, Una Aventura, Del puente para allá, Buenaventura y Caney und natürlich nicht zu vergessen Cali Pachanguero, die Hymne auf die Salsa-Hauptstadt Cali, die die Band in den 80er Jahren auf einen Schlag weltberühmt machte. El Grupo Niche ist die Institution des kolumbianisches Salsas, die über Jahrzehnte zahlreichen Musikern die Türen des Erfolgs geöffnet hat und auch über den Tod ihres “Maestros” hinaus weltweit Stadien füllt.   Freuen wir uns in Berlin auf einen unvergesslichen, energiegeladenen Abend mit dem Besten, das die Salsaszene zu bieten hat unter der musikalischen Leitung von Richie Valdés und den Stimmen von Elvis Magno, Yuro Toro, Mauricio Cachanca und Arnold Moreno. 
Grupo Niche<br><small>Live in Berlin</small>
Sa 26
April 2014
20:00
Konzert
Maschinenhaus
Versengold
Auf In Den Wind Tour 2014
VERSENGOLD prägt seit Jahren seinen einzigartigen und unverwechselbaren Stil, den Mittelalter-Folk. Kunstvoll verknüpft das dynamische Quintett die zwei Zutaten, die den eingängigen, treibenden und überaus tanzbaren Charakter seines szeneübergreifend bekannten Repertoires ausmachen: Folk-Musik auf akustischen Instrumenten und deutschsprachige Texte. Das originelle Textwerk stammt ausnahmslos aus eigener Feder und umschreibt mit viel Wortwitz und Einfühlungsvermögen sowohl die großen Geschichten als auch die kleinen Anekdoten des mittelalterlichen Lebens in eindrucksvoller Bildsprache. Die Spanne der Dichtung reicht dabei von lyrischen Balladen bis zu den groteskesten Saufliedern. Sie erstattet dem geneigten Hörer Bericht von epischen Schlachten, Taten großer Fürsten, Helden des Alltags, Legenden, Mythen, Sagen und allerlei Geschichten aus längst vergangenen Tagen. Dabei gelingt es VERSENGOLD, trotz seiner historischen Wurzeln stets mit einem Augenzwinkern auch Bezug zu hoch aktuellen Themen der Gegenwart herzustellen, und diese mit einem subtilen Seitenhieb aufs Korn zu nehmen. Auch bei der Musik von VERSENGOLD handelt es sich ausnahmslos um eigene Kompositionen, welche ihre reichhaltige Fülle durch den Einsatz außergewöhnlicher Instrumente gewinnt. Neben der charakteristischen Besetzung aus mehrstimmigen Gesang, Gitarre, Bodhrán (irische Rahmentrommel) und zwei Geigen, beherrscht das Ensemble auch das Spiel auf historischem Instrumentarium, wie beispielsweise der schwedischen Nyckelharpa oder der irischen Bouzouki, sowie diversen Flöten. Aus diesem Zusammenspiel von wortgewandter Lyrik und virtuoser Spielweise entsteht für den Hörer ein wahrhaft rasantes Bühnenspektakel, das mit treibenden Rhythmen, atemberaubenden Instrumentalparts, Schauspieleinlagen, und vor allem sprudelnder Spielfreude begeistert. Das aktuelle Programm der Formation basiert auf dem zweiten Themen-Album „Auf in den Wind“ (1. Quartal 2014), einer Hommage an die Seefahrt. Fremdveranstaltung!
Versengold<br><small>Auf In Den Wind Tour 2014</small>